Palm-Stiftung

PALM-STIFTUNG
gemeinnütziger Verein e.V. Schorndorf

Wallstraße 2
73614 Schorndorf

Telefon: +49 7181 9911847
info@palm-stiftung.de

Spendenkonto Kreissparkasse Waiblingen
IBAN: DE55 6025 0010 0005 2375 55

Nazeeha Saeed, Journalistin und Medientrainerin aus Bahrein, Preisträgerin 2014

Die doppelte Unterdrückung als Frau und Journalistin

Als Nazeeha Saeed im Jahr 2011 über die demokratischen Proteste des Arabischen Frühlings in ihrem Land berichtete, wurde sie in Polizeigewahrsam genommen, beim Verhör getreten und auf andere Weise schwer misshandelt. Ihr Fall fand internationale Beachtung. Die traumatisierenden Erfahrungen waren für Nazeeha Saeed Anlass, sich für inhaftierte Kolleginnen und Kollegen zu engagieren und ihnen öffentliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Darüber hinaus hat sie ein Projekt ins Leben gerufen, um Journalist*innen des arabischen Raumes darin auszubilden, ihre gefährliche Aufgabe möglichst sicher wahrzunehmen und nach ethischen Prinzipien, unter anderem auch in geschlechtergerechter und minderheitensensibler Sprache, zu berichten.

Heut lebt sie im Berliner Exil, da die Regierung Bahrains ein Einreise- und Berufsverbot gegen sie ausgesprochen hat. Sie ist weiterhin freiberuflich als Journalistin, Moderatorin und Medientrainerin tätig - findet jedoch keine feste Anstellung.

Zur "Woche der Meinungsfreiheit 2021" verfasste sie für uns einen Artikel, der in der Waiblinger Kreiszeitung erschien. Lesen Sie hier einen Auszug:


"Es ist nicht leicht als Frau im Journalismus, es macht die Herausforderung größer und komplizierter, und es verdoppelt den Druck. Du fühlst dich in doppelter Hinsicht beurteilt, beobachtet und kontrolliert. Wenn es dir als Journalistin irgendwie gelingen sollte, diesem System zu entkommen und eine unabhängige Frau im Medienbetrieb zu werden – dann gibt es keinen Platz für dich. Die Regierung, ihre Beamten und einflussreiche Teile der Gesellschaft werden alles daransetzen, dich in jeglicher Hinsicht zu brechen, zu zerbrechen.

Ich persönlich habe in meinem Leben noch einen weiteren Punkt auf der Liste hinzugefügt: Ich bin jetzt eine Journalistin im Exil.

Das sind gleich drei Attribute, in denen je drei ganz unterschiedliche Problemfelder und Schwierigkeiten mitschwingen. Frau, Journalistin, im Exil: Aber irgendwie bin ich auch stolz auf jedes einzelne davon. Ich nehme alle damit verbundenen Herausforderungen dankbar an, ich werde weiterkämpfen, um die Gesetze und die Gesellschaft zu verändern. Selbst wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte: Ich würde alle drei wieder wählen, denn sie haben mich zu der gemacht, die ich heute bin."

 

Vollständiger Artikel von Nazeeha Saeed in der Waiblinger Kreiszeitung

Nazeeha Saeed auf  Twitter und auf  Instagram